GFD
GFD



GFD

Rückkühler (V-Block)

75 - 1700 kW

GFD1_DE

High-Performance-V-Kondensator / Rückkühler

Verschiedene Geräuschpegel

Viele Design-Typen

GFD2_DE

GFD3_DE

 

Info & Downloads

Finden Sie Ihren Ansprechpartner

Produktdokumentation

Info Bedienungs- u. Montageanleitungen

Anwendung

  • Maschinenkühlung
  • Stromtransportprozesse
  • Prozesskühlung
  • Ölkühlung
  • Freie Kühlung

GFD

Rückkühler (V-Block)

Eigenschaften

AxiTop-Diffusor

Der AxiTop-Diffusor verbessert die Luftführung am Austritt des Ventilators.
Durch dieses Zubehör kann der luftseitige Druckverlust einfacher überwunden werden. Durch geschickte Geometrie- Anpassungen kann damit dieselbe Luftleistung bei niedrigerer Drehzahl erreicht werden. Die Drehzahl-Absenkung reduziert die Schallemission und den elektrischen Strombedarf.


Betriebs- und leckagesicher

- Bewährtes Güntner Tragrohrsystem (kein Kontakt der fluidführenden Rohre zum Gehäuse, erhöht die Lebensdauer des Wärmeübertragers)
- Hohe Verwindungssteifigkeit für Kran- und Staplertransport
- Schnee- und Windlasten statisch berücksichtigt

 

Ideale Maße

- Geringe Transportkosten durch optimierte Geräteabmessungen für LKW- oder Containertransport
- Speziell optimierte Modulgrößen für hohe Volumenströme, minimales Rohrvolumen sowie für alle Leistungsbereiche

 

Montagefreundlichkeit

- Robuste Konstruktion
- Werkseitig vormontierte Baugruppen (Schaltschränke, Leergehäuse, ...)
- Stabile Kranlaschen für einfachen Krantransport

 

Variabel einsetzbar

- Verflüssiger für synthetische Kältemittel, Kohlenwasserstoffe und Ammoniak
- Gaskühler für trans- und subkritische CO2-Anlagen
- Flüssigkeitskühler für Wasser/Glykol-Gemische



Unerhört energieeffizient

- AC-/EC-Technologie
- ErP-ready
- Schallleistungsberechnung im firmeneigenen Versuchslabor
- Speziell auf das Gerät abgestimmte Regelungskonzepte
- AxiTop optional erhältlich

Inspektion und Reinigung

- Gute Zugänglichkeit zum Reinigen
- Praktische Revisionsöffnung
- Gleichbleibend hohe Leistung
- Spezielle Lamellengeometrie für effektive Reinigung


Regelung mit Mehrwert

- Stabiler Betrieb in besonders kleinen Teillastbereichen
- Super Low Capacity Motor Management (SLCMM)
- Kontinuierliche Kühlung – Notlauffunktion bei Ausfall des Regelungssignals
- Sicherer Betrieb bei Schnee und Eis – Losreißfunktion bei Blockade des Ventilators

 

 

 

Technische Details

Technische Details

Referenzen

Wärme-Kälte-Koppelung in Leichtmetallgießerei

Wärme-Kälte-Koppelung in Leichtmetallgießerei

Wärme wirtschaftlich zu recyceln ist der Kerngedanke eines individuell geplanten dezentralen Energiesystems in einer neuen deutschen Leichtmetallgießerei. Im Kältekreis sorgen drei parallel geschaltete Güntner Rückkühler GFD 090 HydroSpray Professional sowie zwei ebenfalls parallel hydraulisch verbundene JAEGGI HTK Hybride Trockenkühler für bedarfsgerechte Kühlung.

 

Projektbeschreibung (243 KB)

Effizient gekühlte Spritzgussmaschinen

Effizient gekühlte Spritzgussmaschinen

Die Busch-Jaeger Elektro GmbH, innovativer Marktführer für Elektroinstallationstechnik, kühlt am Standort Bad Berleburg-Aue seine Spritzgusswerkzeuge mit Hilfe von Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung und spart auf diese Weise gegenüber der Altanlage 70 Prozent elektrische Energie ein. Als Energiequelle dient die Abwärme eines Blockheizkraftwerkes, die von InvenSor Adsorptionskältemaschinen (AdKMs) effizient zur Erzeugung von Kälte genutzt wird. Als Rückkühler für nicht nutzbare Wärme und zur Freikühlung der AdKMs dient ein Güntner V-SHAPE Vario, Typ GFD.

 

Projektbeschreibung (190 KB)

Eisspeicher und Güntner Rückkühler für sommerliche Extremlast

Eisspeicher und Güntner Rückkühler für sommerliche Extremlast

Um auch bei extrem schwülheißen Wetterlagen die erforderliche Kälteversorgung in der hochtechnischen Halbleiterproduktion sicherzustellen, setzt die Dresdner Firma GLOBALFOUNDRIES im wahrsten Sinne des Wortes auf eine „Spitzentechnologie“ zusätzlich zur regulären Versorgung über Kraft-Wärme-Kälte-Koppelung (KWKK). Grund dafür ist, dass die offenen Nass-Kühltürme der BHKWs bei sehr hohen Feuchtkugeltemperaturen die Abwärme der Kältemaschinen nicht mehr ausreichend abführen können, in der Folge die Kühlwassertemperatur ansteigt und dann die Kältemaschinen ihre Leistung drosseln. Das hat wiederum direkte Auswirkungen auf die Produktion.

 

Projektbeschreibung (240 KB)

Die Royal Arena in Kopenhagen ist cool

Die Royal Arena in Kopenhagen ist cool

Die neue Kopenhagener Royal Arena für internationale Musik- und Sportveranstaltungen setzt in ihrem Maschinenraum das umweltfreundliche Kältemittel Ammoniak ein. Auf engstem Raum kühlen leistungsstarke Güntner V-SHAPE Vario GFD Einheiten das Glykol für den Kondensationsprozess im Ammoniak-Kaltwassersatz.

 

Projektbeschreibung (381 KB)

Besprühter Güntner Verflüssiger für R-723-Verdichter

Besprühter Güntner Verflüssiger für R-723-Verdichter

Die größte Ammoniak-Methylether-Anlage (R-723) der Westslowakei, die gleichzeitig kaltes und warmes Wasser bereitstellt, steht auf dem Dach der Hýža SpA Geflügelfleisch-Produktionsstätte in Topočany. Nur nicht nutzbare Wärme führt ein Trockenkühler Güntner V-SHAPE Vario, Typ GFD, über einen Wasser/Glykol-Kreis an die Umgebung ab. Fünf Luftkühler Güntner CUBIC Vario wurden zur Kühlung der Versandräume installiert.

 

Projektbeschreibung (368 KB)

Miele: Besprühte Güntner Rückkühler im Adsorptionskältekreis

Miele: Besprühte Güntner Rückkühler im Adsorptionskältekreis

Umstrukturierungen bei Miele im nordrhein-westfälischen Bünde hatten den Kältebedarf des Werks steigen lassen, sodass die Kapazitätsgrenze der Kältetechnik erreicht wurde. Nach dem Vergleich verschiedener Verfahren hat sich das Familienunternehmen Miele entschlossen, den Kältebedarf des Werkes über Adsorptionskältemaschinen zu decken. Zwei besprühte Güntner Rückkühler V-SHAPE Vario, Typ GFD, dienen in dem Kälteprozess gleichermaßen als Verdampfer und Verflüssiger und führen zudem effizient die nicht nutzbare Wärme aus dem Prozess ab.

 

Projektbeschreibung (373 KB)

Gemüse für die Region Moskau: Effizient bei hoher Luftfeuchtigkeit gekühlt

Gemüse für die Region Moskau: Effizient bei hoher Luftfeuchtigkeit gekühlt

Der Großhändler Moskovskij Kombinat hat in seinem neuen Gemüsezentrallager in der Region Moskau Kühlräume errichtet, die hinsichtlich Raumtemperatur und relativer Luftfeuchte individuell regelbar sind. Güntner Luftkühler und Güntner Flüssigkeitskühler/Rückkühler sorgen auf der 20.000 m² großen Lagerfläche für eine gleichmäßig hohe Qualität der frischen Ware sowie für eine effiziente Wärmeabfuhr.

 

Projektbeschreibung (909 KB)

Ruhe für die Herzpatienten

Ruhe für die Herzpatienten

Immer noch ist „Bettruhe“ bei Erkrankungen das Standardrezept schlechthin – das gilt auch für Krankenhäuser. Fünf Flüssigkeitskühler made by Güntner, jeder mit einer Aufstellfläche von 18,24 m² und einer Wärmeübertragerfläche von 2.845 m², sorgen im Deutschen Herzzentrum Berlin auf kleiner Fläche für eine leise und leistungsfähige Gebäudeklimatisierung.

 

Projektbeschreibung (367 KB)

Besprühte Rückkühler zur Serverraum-Kühlung

Besprühte Rückkühler zur Serverraum-Kühlung

Die Firma Grass-Merkur ist ein Dienstleister im Bereich der Datensicherung und -speicherung. Seit Jahren wird aufgrund der Nachfrage das Angebot an zur Verfügung stehenden Servern, also der Speicherplatz, kontinuierlich erweitert. Dementsprechend wuchs im Laufe der Zeit der Bedarf an Kühlung bzw. die Anforderungen an die Kältetechnik.

 

Projektbeschreibung (1.04 MB)

Alte Pinakothek  - Effizient gekühlte Meisterwerke

Alte Pinakothek - Effizient gekühlte Meisterwerke

Höchste Ansprüche an eine zuverlässige Kühlung stellt die weltberühmte Kunstsammlung der Alten Pinakothek in der bayerischen Metropole München: Immerhin beherbergt das renommierte Haus mehr als 700 Gemälde aus rund vier Jahrhunderten!

 

Projektbeschreibung (898 KB)

Ein Betrieb - vier Kälteanlagen

Ein Betrieb - vier Kälteanlagen

Der Schweinefleisch-Produzent Cooperl benötigte kältetechnische Geräte, um die Luftqualität in den Arbeitsräumen, Zerlegeräumen, Verarbeitungsbereichen und Lagerräumen zu optimieren. Dabei spielte auch die Energieeinsparung eine wichtige Rolle.

 

Projektbeschreibung (2.49 MB)

Güntner-Wärmeaustauscher in der Biogastechnik

Güntner-Wärmeaustauscher in der Biogastechnik

Schmack Biogas setzt Güntner Produkte bei der Herstellung erneuerbarer Energien ein.

 

Projektbeschreibung (360 KB)

Romanov dvor: Eine exzellente Adresse in Moskau

Romanov dvor: Eine exzellente Adresse in Moskau

Die wachsende Bedeutung Russlands für die globale Wirtschaft hat dazu geführt, dass immer mehr ausländische Firmen in der russischen Hauptstadt eine Niederlassung unterhalten.

 

Projektbeschreibung (1.83 MB)

Medien

Videos

Fachveröffentlichungen

Sinnvoller Einsatz energiesparender Ventilatoren

Sinnvoller Einsatz energiesparender Ventilatoren

Download

Anwendungstipps

Die Krux mit den faulen Äpfeln

Die Krux mit den faulen Äpfeln

Download

Blitzschutz für Dachaufbauten

Blitzschutz für Dachaufbauten

Download

Kältemittelunterkühlung und Anlageneffizienz

Kältemittelunterkühlung und Anlageneffizienz

Download

Regelung

Zubehör

Unterkühler

  • Kreislaufunterteilung

Controls

  • GMM EC
  • GMM sincon®
  • GMM phase cut
  • GMM step
  • Schaltschrank
  • Reparaturschalter

Sonstiges

  • HydroSpray® (Wasserbesprühung)
  • Epoxidharz-beschichtete Lamellen
  • Sonderlackierung
  • EC-Ventilatoren
  • Leergehäuse (stirnseitig angebaut)
  • Schwingmetallfüße

Eurovent-Zertifizierung

Eurovent-Zertifizierung

Welche Vorteile haben Sie als Kunde dadurch?

Güntner hat den Eigenanspruch, qualitativ hochwertige, anwendungsorientierte Wärmeübertrager zu fertigen und dabei fair und transparent zu sein. Deshalb beteiligen wir uns an einem entsprechenden Programm von Eurovent. Der Anspruch der Eurovent Certification Company ist es, einen fairen Wettbewerb zu fördern und den Kunden gegenüber sicherzustellen, dass am Markt befindliche Geräte unter gleichen Bedingungen geprüft und damit besser vergleichbar sind. Die Herstellerangaben werden dazu durch unabhängige Labore nachgeprüft. Dazu werden Geräte der jeweiligen Hersteller nach dem Zufallsprinzip ausgewählt.

Seit 2001 gibt es das HE-Programm (Heat Exchangers for Refrigeration) für Wärmetauscher der Kälte- und Klimatechnik. Güntner nimmt seit Einführung des Programms ununterbrochen erfolgreich daran teil – alle im Programm enthaltenen Serien sind ausnahmslos zertifiziert, und das von Anfang an!

Die Eurovent-Zertifizierung des HE-Programms erstreckt sich auf DX-Verdampfer und Verflüssiger, die für R-404A, R-134a, R-507A, R-407A, R-407C, R-407F, R-448A, R-449A, R-450A, R-452A oder R-513A ausgelegt sind, und auf Luftkühler mit Kälteträgern.

In absehbarer Zeit ist auch eine Zertifizierung für CO2-Verflüssiger bzw. Gaskühler und CO2-DX-Verdampfer als eigene Gerätegruppe vorgesehen. Von Eurovent im Zertifizierungsprogramm bisher nicht vorgesehen sind NH3-Verdampfer und -Verflüssiger, 60-Hz-Geräte und Radialgeräte.

Die Verwendung von zertifizierten Geräten bietet Ihnen wesentliche Vorteile, die bares Geld wert sind:

  • Die Einteilung der Geräte in Energie-Effizienz-Klassen ist ein wesentliches Merkmal der Zertifizierung. Sie erhalten eine eindeutige Einordnung des Energieverbrauchs, den Sie bei dem ausgewählten Gerät zu erwarten haben. Damit sind Betriebskosten eindeutig zu erkennen.
  • Die unabhängig gemessenen, überprüften Angaben geben Ihnen Sicherheit bei der Auslegung. Sie können präzise auf den Betriebspunkt auslegen; Sicherheitsreserven sind nicht notwendig.
  • Durch die zertifizierten Angaben sind Geräte besser miteinander vergleichbar. So entsteht ein fairer Wettbewerb bei realistischen Bedingungen.
  • Das Certify-all-Prinzip stellt sicher, dass Hersteller sich nicht über einzelne „Top-Seller“-Geräte profilieren können: Es werden komplette Produktbereiche zertifiziert, es gibt also keine Schlupflöcher für einzelne Geräte. Nach dem Certify-all-Prinzip müssen tatsächlich alle zertifizierbaren Produktbereiche eines Herstellers überprüft werden, es ist also nicht möglich, z. B. nur die Verflüssiger zu zertifizieren und die Verdampfer, Luftkühler und Gaskühler außen vor zu lassen.
  • Die bestätigten und somit verlässlichen technischen Daten erhöhen die Investitionssicherheit und gewährleisten Planungs- und Betriebssicherheit in Bezug auf Leistung und Energie-Effizienz der Gesamtanlage. Die Betriebskosten sind von vornherein klar kalkulierbar.
  • Zertifizierte Geräte sparen bares Geld: „Wir empfehlen jedem Anwender, doch einmal in einem aktuellen oder zukünftigen Bauprojekt den Energieverbrauch aufgrund einer hypothetischen Fehlleistung nachzurechnen. Vor ein paar Jahren zeigten sich in einer Reihenuntersuchung nicht zertifizierter Geräte Fehlleistungen von bis zu 35 %. Für eine Berechnung könnte man also realistisch von einer Minderleistung von 15 – 20 % ausgehen. Im Vergleich kommt dann für das zertifizierte Gerät eine deutlich bessere Amortisationszeit heraus, meistens deutlich unter 2 Jahren“, so Peter Roth, Eurovent-Verantwortlicher bei Güntner.
  • Die Zertifizierung gilt für alle Standard-Geräte. Die neue Güntner Produktstruktur umfasst durch ihre modulare Variabilität also ein noch breiteres Spektrum an zertifizierten Geräten.


Diese Seite teilen